Menü


Klinische Psychologie


Ein Krankenhausaufenthalt bedeutet für viele Menschen ein einschneidendes Ereignis, welches mit Ängsten und Sorgen verbunden ist. In manchen Fällen fordern medizinische Diagnosen, dass im Leben eine Veränderung eintreten muss. Jeder von uns hat schon erlebt, wie schwierig oft kleine Änderungen im Alltag, in der Ernährung oder sonstiger Gewohnheiten sind - umso schwieriger ist der Umgang mit Lebensstiländerungen.


Die Klinische und Gesundheitspsychologie bietet Ihnen:

  • Diagnostik bei unklaren körperlichen Beschwerden (psychosomatische, somatoforme Erkrankungen)
  • Diagnostik bei Schwächen in Konzentration, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Verwirrung.
  • Diagnostik bei psychischen Störungen
  • Psychoedukation, Vermittlung von Zusammenhängen von Körper - Seele
  • Unterstützung in kritischen und akuten Lebenssituationen durch professionelle Helfer
  • Verarbeitung von traumatischen Ereignissen
  • Begleitung bei chronischen Erkrankungen
  • Management von gesundheitlichen Gegebenheiten unter Einbindung der Familie
  • Beratung und Vermittlung weiterführender psychologischer bzw. psychotherapeutischer Behandlung

Schwerpunkt Psychoonkologie

Die Diagnose Krebs bringt viele Menschen in einen Zustand der Resignation, Angst und Depression oder führt zu Übererregtheit und „Nicht-Wahr-Haben-Wollen".

Es ist wichtig, dass Betroffene mit ihren Ängsten und Fragen nicht alleine sind, da ihre Hoffnung und Selbstheilungskräfte beeinträchtigt werden. Gespräche mit Verwandten, Freunden und dem Arzt des Vertrauens sind wichtig. Manchmal ist es aber besonders schwer mit dem Partner oder den Kindern über Ängste und Sorgen zu sprechen, „man möchte niemanden belasten". Psychoonkologisch geschulte Psychologinnen unterstützen Sie in Einzel-, Paar oder Familiengesprächen.


Bochumer Gesundheitstraining - Zur Unterstützung der Krebsbehandlung:

  • Spezielle Übungsprogramme haben das Ziel, die Selbstheilungskräfte anzuregen und die körpereigene Immunabwehr zu stabilisieren.
  • Psychologische Gruppensitzungen, die neben der medizinisch-onkologischen Therapie, Hilfen und Übungen zur Stärkung der psychischen Verfassung anbieten (Entspannung, Visualisierungstechniken, Angstbewältigung, Steigerung der Lebensfreude,...).
  • Anmeldung über die onkologische Ambulanz oder die Klinische Psychologie.

Schwerpunkt Palliativ Care

  • Psychologische Unterstützung für Patienten mit unheilbarer Erkrankung und deren Angehörige zur Krankheitsbewältigung
  • In der aktuellen Situation und Befindlichkeit begegnen und ernstnehmen
  • Psychische Kräftigung
  • Gespräche, Begleitung und Hilfe in der Bewältigung von psychischen Schmerzen
  • Psychologische Interventionen wie z.B. Krisenintervention, Entspannungsübungen, ...
  • Erkennen und Behandlung psychischer Probleme und Störungen
  • Beistand vermitteln, verstehen, zulassen, gemeinsam durchgehen
  • Wertschätzende und stützende Begegnung
  • Klären von Wünschen und Bedürfnissen
  • Erkennen eigener Ressourcen und Perspektiven für die Zukunft finden
  • Psychologische Kontakte im stationären Rahmen und in der ambulanten Weiterbetreuung

Der Wissenschaft ist schon lange bekannt, dass ein enger Zusammenhang zwischen Körper und Seele besteht und dass ein Gleichgewicht beider Anteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen maßgeblich ist. Das klinisch psychologische Leistungsangebot steht PatientInnen aller Abteilungen während des stationären Aufenthalts zur Verfügung.


Sekretariat
Tel.: 07482/9004-4022
Fax: 07482/9004-499
E-Mail senden >>