Menü

Chirurgie

Abteilung
Team
Kontakt



In unserer Abteilung setzen wir spezielle Schwerpunkte vor allem in den Bereichen der Orthopädischen Chirurgie (siehe Fachschwerpunkt Orthopädie), der Bauchchirurgie und der Struma- und Mammachirurgie sowie in der unfallchirurgischen Basisversorgung.


Unsere Schwerpunkte umfassen:

  • gesamte Abdominalchirurgie einschließlich der laparoskopischen Chirurgie
  • (Galle, Leistenbruch, Dickdarmchirurgie)
  • Chirurgie des Magen-Darmtraktes (konventionelle Operationsverfahren)
  • Operationen an Mastdarm inkl. Hämorrhoidalleiden und Fistelerkrankungen
  • Schilddrüsenchirurgie
  • Mammachirurgie inkl. intraoperative Gefrierschnittdiagnostik und sentinel Lymphknotenmethode
  • Varizenchirurgie (konventionell und mit Lasertherapie)
  • Unfallchirurgie (Basisversorgung) mit arthroskopischer Kniegelenkschirurgie inkl. Kreuzbandoperationen
  • Unfallchirurgische operative Versorgung von Frakturen des Schenkelhalses
  • sowie Frakturen des Sprunggelenkes, des Handgelenkes und des Schultergelenkes
  • Implantation von Langzeitvenenkatheter (Port) sowie Implantation von Herzschrittmacher (Zusammenarbeit mit internistischer Abteilung)

Großer Wert wird auf eine kontinuierliche Nachbetreuung von Patienten nach einem stationären Aufenthalt gelegt. Diese erfolgt in der chir. Ambulanz.

Ein weiteres Spezialgebiet betrifft die onkologische Behandlung von Patienten in der interdisziplinären onkologischen Ambulanz mit begleitender psychologischer Betreuung.

Nach Operationen wird die Mobilisierung durch physikalische Behandlung unterstützt, zudem erfolgt auch eine ernährungsmedizinische Betreuung nach Magen-Darmoperationen durch eigens ausgebildetes Fachpersonal.

Durch die professionelle Behandlung der Pflegepersonen wird ein exaktes Wundmanagement ausgeführt, eine geringe postoperative Infektionsstatistik bestätigt den Erfolg.


Tagesklinik

Viele kleinere Eingriffe können auf unserer Abteilung in der Tagesklinikstation durchgeführt werden. Das heißt die Patientinnen und Patienten werden an ein und demselben Tag im Krankenhaus aufgenommen, operiert und in der Regel am späten Nachmittag wieder nachhause entlassen.

Eine tagesklinische Behandlung ist bei kürzeren Eingriffen, die erwartungsgemäß problemlos verlaufen, möglich. Dies betrifft am häufigsten folgende Indikationen:

  • Karpaltunnelsyndrom
  • Schnellender Finger
  • Arthroskopien am Knie- oder Sprunggelenk
  • Trommelfellschnitte
  • Mandeloperationen
  • Entfernung von Metallimplantaten nach einer Osteosynthese
  • Entfernung von Veränderungen der Haut und Unterhaut (z.B. Lipome)

Leitung Pflege



Sekretariat

Tel.: 07482/9004-15301
Fax: 07482/9004-49292
E-Mail senden >>